Aktuelles aus dem Verein




Abteilung Aktive

Auswärtssieg des Willens

SV Geislautern – FC Phönix 09 Kleinblittersdorf 2:3 (2:2)

TS: Leon Reichert, Jan-Philipp Engel, Matthias Lillig
Nach dem Befreiungsschlag gegen Rockershausen knüpfte unsere Mannschaft heute genau dort an ,wo sie vergangene Woche aufhörte. Mit druckvollem Spiel nach vorne machte man bei den Hausherren von Beginn an richtig Dampf. Umso überraschender war die 1:0 Führung der Gäste in der 7. Minute, die sprichwörtlich aus dem „Nichts“ fiel. Die kalte Dusche hatte man vielleicht gebraucht um noch zielstrebiger im letzten Drittel zu werden. Nach einer maßgeschneiderten Flanke von Dan Turai vollendete Leon Reichert die sich bietende Chance sehenswert zum Ausgleich. In der Folge hatte man 2-3 gute Chancen in Führung zu gehen, jedoch scheiterte man am guten Keeper der Geislauterer oder das Glück im Abschluss fehlte. In der 21. Minute kam dann der nächste Nackenschlag- mit der bis dato 2. Chance des Spiels setzte Geislautern mit dem 2:1 den nächsten Nadelstich. Allerdings glich Jan-Philipp Engel diesen nach Vorlage von Julian Bur zum 2:2 kurze Zeit später erneut aus. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch bei welchem beide Teams zu guten Chancen kamen. So dauerte es bis zur 76. Minute ehe unser Spielertrainer Matthias Lillig im zweiten Anlauf der vielumjubelte Führungstreffer gelang. Hintenraus versuchte Geislautern nochmals alles um zum Ausgleich zu kommen, jedoch stand die Abwehrreihe sicher und der Auswärtsdreier war perfekt.


2. Mannschaft: Punktgewinn fühlt sich an wie eine Niederlage SV Geislautern II – FC Phönix 09 Kleinblittersdorf 2:2 (0:1)

TS: Sandro Paci, Julien Platte
Mit einer gehörigen Portion Demut fuhr unsere 2. Mannschaft am Sonntag zum Auswärtsspiel zum selbsternannten Titelfavoriten nach Geislautern. Mit Spielertrainer Sandro Paci und Dominik Druck feierten heute gleich 2 Spieler nach langen Verletzungspausen ihr Comeback auf dem Platz , und von beiden wird noch zu sprechen sein! In der ersten Viertelstunde des Spiels passierte nicht viel, da sich beide Mannschaften erstmal mit weniger Risiko ins Spiel hineinzufinden schienen. Doch in der 16. Spielminute platzte dann der Knoten auf Seiten unseres FC Phönix 09. Nachdem Dominik Druck den Ball im Zentrum erhielt, schaltete dieser schnell und schickte Spielertrainer Sandro Paci auf die Reise. Dieser ließ sich nicht lange bitten und netzte zum 1:0 ein. Es entwickelte sich nun ein rasantes Spiel beider Mannschaften , jedoch ohne nennenswerte Ereignisse. Nach der Halbzeit kam Geislautern deutlich gestärkt aus der Kabine und versuchte mit aller Vehemenz den Ausgleich zu erzielen. Jedoch hielt der Abwehrverbund unserer 2. Mannschaft stand und setzte ein ums andere Mal gefährliche Konter und hätte durchaus auf 2:0 erhöhen können. Geislautern wurde nun immer stärker und in der 85. Minute nutzten die Hausherren eine Unachtsamkeit zum nicht unverdienten Ausgleich. Allerdings hatten unsere Jungs eine prompte Antwort parat. Nach dem Anstoß brach Julien Platte auf der linken Außenbahn durch und erzielte quasi im Gegenzug die erneute Führung zum 1:2. Geislautern warf nun alles nach vorne und mit dem letzten Angriff des Spiels kam der Gastgeber zum aus Sicht unserer Jungs schmerzhaften Ausgleich. Unterm Strich fühlt es sich zwar an wie eine Niederlage, jedoch geht das Remis aufgrund des Spielverlaufs in Ordnung.
Wie sagt man so schön : Kopf hoch, Mund abwischen, weiter geht's... und das schon am kommenden Wochenende... Weitere Infos folgen...




Abteilung Aktive

Ergebnisse vom Wochenende (18.09.2021 - 19.09.2021)

FC Phönix 09 Kleinblittersdorf – SV Rockershausen 6:0 (3:0)

TS: 2x L. Reichert, je 1x Constantin Kessler, Bashaar Ibrahim-Stiffo, Jan- Philipp Engel, Julien Schildgen
Nach der 0:4 Heimpleite unter der Woche gegen den FC St. Arnual, schaffte unser Team den ersehnten turnaround mit einem 6:0 Heimsieg gegen den SV Rockershausen. Gleich zu Beginn der Partie fasst sich Constantin Kessler ein Herz, und schoss aus 16 m per Direktabnahme die frühe 1:0 Führung (3. Min). Bereits in der 14. Spielminute erhöhte Bashaar Ibrahim-Stiffo auf 2:0, nach schöner Vorarbeit von Julian Bur. Der Bann war gebrochen. Als Jan-Philipp Engel 3 Minuten später gar auf 3:0 erhöhte, konnte man auch die letzten Zweifel am Heimdreier beiseite schieben. Nach der Pause setzte unsere Elf das Spiel weiterhin druckvoll fort und in der 54. Minute war es Leon Reichert der mit seinem 2. Saisontreffer das 4:0 markierte. Doch unser Team ließ immer noch nicht locker. In der 58. Minute flankte Jan-Philipp Engel den Ball mustergültig in den Strafraum, wo Leon Reichert hochstieg und den Ball zum 5:0 einnickte. Den Schlusspunkt zum 6:0 setzte der eingewechselte Julien Schildgen nach erneut guter Vorarbeit von Jan-Philipp Engel In einer größtenteils einseitigen Partie zeigte unsere 1. Mannschaft ein ganz anderes Gesicht als noch am vergangenen Mittwoch. Diesen Schwung gilt es jetzt mitzunehmen in die nächsten Wochen. Weiter so!!


FC Phönix 09 Kleinblittersdorf II – SV Rockershausen II ausgefallen

Das Spiel unserer 2. Mannschaft musste aufgrund von Personalmangels auf Seiten des SV Rockershausen ausfallen. Das Spiel wird folglich mit 3 Pkt. für unsere Elf gewertet. Dem SV Rockershausen wünschen wir auf diesem Wege, dass sich die angespannte Personalsituation schnell wieder beruhigt und der Spielbetrieb fortgesetzt werden kann.




Abteilung Aktive

Ergebnisse vom 15.09.2021 und 16.09.2021

FC Phönix 09 Kleinblittersdorf – FC St. Arnual 0:4 (0:1)



FC Phönix 09 Kleinblittersdorf II – FC St. Arnual II 1:0 (0:0)

TS: Fouad Bougad




Abteilung Aktive

Nicht schön aber am Ende effektiv

SVG Altenwald – FC Phönix 09 Kleinblittersdorf 1:2 (0:0)

TS: Dogukan Sonsuz ; Leon Reichert
Am vergangenen Sonntag trat man zum Auswärtsspiel bei der SVG Altenwald an. Nach dem herben Dämpfer gegen den Titelfavoriten 1. FC Saarbrücken II war unsere Mannschaft - um die Trainer Mathias Lillig und Lukas Becker - darauf aus, die 3 Punkte mit nach Kleinblittersdorf zu holen. Aber der Reihe nach. Zu Beginn der 1. Halbzeit neutralisierte sich das Spiel weitestgehend im Mittelfeld. Offensivaktionen beider Mannschaften verpufften jeweils kurz vor den jeweiligen Strafräumen. So dauerte es bis zur 16. Spielminute bis Dogukan Sonsuz nach schnellem Spielaufbau das erste Mal gefährlich vor das Tor der Altenwalder kam, die Abwehrformation der Gastgeber es jedoch sehr gut verteidigte. Altenwald agierte fortan mit vielen hohen Bällen, die meistens aber am sicheren FCK-Keeper Alexander Widemann endeten. Kurz vor dem Seitenwechsel hatte unsere Elf die bis zu diesem Zeitpunkt größte Chance des Spiels, als Julian Bur freistehend den Abschluss verpasste. So endete eine ansonsten ereignisarme 1. Halbzeit. Zur Pause wechselte unser FC Phönix dannJan-Philipp Engel ein , was fortan für mehr Entlastung sorgen sollte. Die 2. Halbzeit war von beiden Mannschaften auf jeden Fall eine Steigerung zum 1. Durchgang. Es kam von nun an auf beiden Seiten zu guten Einschussmöglichkeiten, doch immer noch mit wenig Ertrag. In der 74. Minute gingen die Gastgeber durch einen strammen Schuss aus 16 m in den Winkel mit 1:0 in Führung. Doch die Reaktion unserer Mannschaft war beeindruckend. In der Schlußviertelstunde setzte man alles auf eine Karte um doch noch etwas Zählbares aus Altenwald mitzuholen. In der 86. Spielminute setzte sich Jan Philipp Engel auf der rechten Seite durch und bediente Dogukan Sonsuz im Zentrum, der ansatzlos das Leder in die Maschen drosch. Doch damit nicht genug. Mit dem allerletzten Angriff war es erneut Jan- Philipp Engel, der seine Gegenspieler über die rechte Seite stehen ließ und den vor dem Tor freistehenden Leon Reichert mustergültig bediente, dass dieser nur noch den Fuß hin halten musste um zum vielumjubelten 1:2 Siegtreffer einzuschieben. Unmittelbar danach pfiff der Schiedsrichter William Couttin die Partie ab und die 3 Punkte waren im Rucksack. Unterm Strich war es kein schönes Spiel, jedoch zeigte unser Team eine tolle Moral und hat am Ende das Spiel nicht ganz unverdient für sich entschieden. Mit Höhen und Tiefen zum Punktgewinn


SVG Altenwald II – FC Phönix 09 Kleinblittersdorf II 3:3 (2:1)

TS: Julien Schildgen, Luca Bedranowsky, Julien Platte
Mit erneut ausgedünntem Kader reiste unsere 2. Mannschaft ebenfalls zum Auswärtsspiel nach Altenwald. Nach den tollen Erfolgen aus den Vorwochen rechnete sich unser Team auch beim Bezirksligaabsteiger etwas Zählbares aus. So ging es auch recht schwungvoll aus Sicht unserer Jungs los. Luca Bedranowsky prüfte in der 10. Minute erstmalig den Keeper der Gastgeber, der aber mit gutem Reflex die Chance zu Nichte machte. Altenwald besann sich darauf , aus einer tiefstehenden Defensive mit schnellen Kontern zu Chancen zu kommen. Einen solchen schlossen die Gastgeber nach 14 Minuten erfolgreich zum 1:0 ab. Das Team um Trainer Sandro Paci steckte den Rückstand jedoch gut weg und versuchte weiter sein Spiel zu machen. Doch in der 25. Minute gab es die sprichwörtlich nächste kalte Dusche. Ein erneuter Konter, gespielt über die linke Seite nutzte die SVG Altenwald eiskalt aus und erhöhte auf 2:0. Doch auch danach brach die Mannschaft nicht ein. In der 32. Minute entzündete Julien Schildgen mit seinem Treffer zum 1:2 die Willenskraft seiner Mannschaftskameraden. Nach dem Seitenwechsel gelang es unserer Elf noch eine Schippe drauf zu legen, und man stellte mit einem Doppelschlag in der 54. und 58. Minute durch Luca Bedranowsky und Julien Platte das Spiel vollends auf den Kopf. Das Tor zur Führung durch Julien Platte kann man durchaus auch als ein Treffer der Marke „Tor des Monats“ bezeichnen, als er den Ball aus etwa 20 m unters Lattenkreuz in die Maschen zirkelte. Die Gastgeber gaben sich aber nicht auf und drängten in der Schlussphase nochmals auf den Ausgleich. In der 86. Minute wurden die Bemühungen der Gastgeber mit ihrem Ausgleichstreffer zum 3:3 auch belohnt. Als Resümee kann man sagen, das am Ende mehr drin gewesen wäre. Nach dem frühen 2:0 Rückstand hat man erneut seine Comebackqualitäten unter Beweis stellen und das Spiel sogar drehen können. Der Ausgleich kurz vor dem Ende war ausgesprochen bitter, aber mit der Punkteteilung muss man letztlich leben und das kann man auch! Die nächste Chance die 3 Punkte einzufahren bietet sich schon am 15.09. um 19 Uhr (1. Mannschaft) und am 16.09. um 19 Uhr (2. Mannschaft) . Hier freut sich der Phönix wenn seine Fans und Freunde ihn tatkräftig unterstützen.




Abteilung Aktive

Überzeugende Leistung mit bitterem Ende

FC Phönix 09 Kleinblittersdorf – 1. FC Saarbrücken 2 0:4 (0:1)

Am vergangenen Wochenende hatte unsere 1. Mannschaft den Titelmitfavoriten vom 1.FC Saarbrücken 2 zu Gast. Das Spiel hielt von Beginn an was es versprach, und für die etwa 150 Zuschauer bot sich ein Landesligaspiel auf sehr hohem fußballerischen Niveau. Gleich zu Beginn der Partie agierte unsere Elf mit hohem Mittelfeldpressing, was die Gäste vor Probleme stellte. Nach einem Eckball hatte man in der 8. Spielminute die erste Chance zur Führung durch Jan-Philipp Engel, jedoch parierte der Keeper der Saarbrücker hier stark. Kurze Zeit später versuchte David Mathews mit einem Freistoß aus ca. 20 m Torentfernung sein Glück, doch auch hier war der Torhüter der Saarbrücker zur Stelle. Die Führung lag in der Luft, jedoch fand auch der 1. FC Saarbrücken mit zunehmender Spieldauer besser in die Partie. In der 26. und 32. Minute parierte unser Schlussmann Alexander Widemann zwei Mal überragend und hielt unser Team somit im Spiel. Nach einer Standardsituation kurz vor der Pause, kam es dann doch zur Führung für die Gäste. Nach einem Eckball stieg ein Saarbrücker am Höchsten und köpfte ein zum 0:1. Nach dem Seitenwechsel kam unser Team mit viel Schwung aus der Kabine und war darauf aus schnellstmöglich zum Ausgleich zu kommen, allerdings nutzte der FCS durch seinen stark agierenden Flügel Ram Jashari eine Unachtsamkeit unserer Jungs und erzielte in der 62. Minute das 0:2. Dies machte es natürlich nicht einfacher am heutigen Tag. Anhand von Spielerwechseln versuchte man nochmals neuen Schwung herein zu bekommen , doch die Gäste agierten fortan sehr dominant und spielten es sehr stark zu Ende. Der 0:4 Endstand ist sicherlich zwei Tore zu hoch ausgefallen, jedoch muss man die Niederlage über 90. Min. am Ende anerkennen. In der kommenden Woche gibt es bereits auswärts bei der SVG Altenwald die Möglichkeit, den Anschluss an das obere Drittel der Tabelle wieder herzustellen. Mit überragender Moral dem Tabellenführer einen Punkt abgetrotzt.


FC Phönix 09 Kleinblittersdorf II – SV Gersweiler II 2:2 (0:2)

Mit dem Tabellenführer vom SV Gersweiler, hatte unsere 2. Mannschaft am heutigen Tage ein ganz dickes Brett zu bohren. Jedoch ließ unser Team sich davon nicht sonderlich beeindrucken , das konnte man von der 1. Minute an erkennen. Schon von Beginn an war den Jungs vom Phönix anzumerken dass sie hier was mitnehmen wollten. In der Anfangsphase erarbeitet man sich eine Vielzahl an Chancen um in Führung zu gehen, doch das Pech war zunächst auf unserer Seite. In der 10. Spielminute scheiterte Thomas Heinz zuerst mit einem Kopfball knapp am Tor, ehe er fünf Minuten später einen Freistoß aus 25 m an die Latte setzte. In der 18. Minute, sprichwörtlich mit der ersten Chance markierte Gersweiler das 0:1. Zu diesem Zeitpunkt des Spiels ein echter Stimmungskiller. Kurze Zeit später entschied der starke Schiedsrichter nach Foulspiel auf Strafstoss für die Gäste, welche folglich auf 0:2 erhöhten. So ging es dann auch in die Halbzeit. In der Halbzeitansprache schien Trainer Sandro Paci die richtigen Worte gefunden zu haben. Die Mannschaft rieb sich sprichwörtlich auf und zeigte eine überragende Moral um hier am Ende doch noch etwas Zählbares mitzunehmen, dass es jedoch mit so viel Dramaturgie behaftet war machte es noch schöner. In der 87. Spielminute nutzte Luca Bedranowsky, der heute seinen ersten Auftritt im Phönixtrikot hatte, nach schönem Zusammenspiel mit Daniel Haag die sich bietende Chance und schob zum 1:2 Anschluss ein. Fortan setzte man noch einmal alles auf eine Karte und die Belohnung kam in allerletzter Sekunde. Der auch heute sehr starke Leon Böhmann drosch einen Freistoß vom eigenen Strafraum quer über das Feld zu Luca Bedranowsky. Dieser tankte sich durch die Abwehrreihe der Gäste und bediente den völlig blank stehenden Christian Bingert am 2. Pfosten, der zum viel umjubelten Ausgleich einschob. Der Jubel kannte keine Grenzen mehr, heute hieß es zurecht "chapeau" vor der Moral dieser Mannschaft. Nächstes Wochenende kommt es zum Duell mit dem Tabellennachbarn von der SVG Altenwald, wo man aus der Vergangenheit noch etwas gut zu machen hat. (AC)




Abteilung Aktive

6 Punkte Sonntag unserer Aktiven bei den „Husaren“ des FV 08 Püttlingen

FV 08 Püttlingen – FC Phönix 09 Kleinblittersdorf 0:3 (0:2)

TS: Julian Bur, Bashaar Ibrahim-Stiffo, Jan-Philipp Engel

Nach dem Unentschieden gegen den FV Fechingen und der Auftaktniederlage in Bliesransbach musste man um den Saisonstart nicht komplett zu vergeigen gegen Püttlingen endlich ein Sieg her. Aufgrund von Verletzungen und Urlauben reiste man mit sehr dünner Personaldecke in den Jungenwald nach Püttlingen.

Vom Anstoß weg war klar zu sehen, auf was man hier heute aus war. Aus einer stark agierenden Defensive heraus leitete unsere Elf gleich mehrere gute Angriffe ein, welche in der 11. Minute ihren ersten Höhepunkt fand. Nach einem ansehnlichen Pass in die tiefe der Püttlinger Hälfte, schaltete Julian Bur mit starkem Antritt am schnellsten und erzielte das frühe 1:0 für unseren FC Phönix 09. Nur 3 Minuten erhöhte Neuzugang Bashaar Ibrahim-Stiffo gar auf 2:0. Dem voraus ging ein Solo vom starken Leo Marzen voraus, der Jan-Philipp Engel bediente, dessen Schuss zunächst jedoch pariert wurde und Bashaar Ibrahim-Stiffo ihn dann nur noch über die Linie drücken musste. So ging es dann auch in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel kam Püttlingen etwas stärker zurück und hatte mit einem Lattenkopfball die Chance zum Ausgleich. Die aller letzten Zweifel, dass unsere Elf heute den Platz als Sieger verlässt verpufften, als Jan-Philipp Engel nach toller Vorarbeit von Bashaar Ibrahim-Stiffo den Ball zum 3:0 Endstand vollendete.

Mit dem 1. Saisonsieg war große Erleichterung zu spüren und er kommt gerade richtig mit Blick auf das Topspiel am kommenden Sonntag gegen die Reserve des 3. Ligisten vom 1. FC Saarbrücken.


FV 08 Püttlingen II – FC Phönix 09 Kleinblittersdorf II 0:2 (0:1)

TS: Christian Bingert, Thomas Heinz

Mit gerade einmal 12 gesunden Spielern reiste unsere 2. Mannschaft zum FV 08 Püttlingen. Trotz des dünnen Kaders war die Zielsetzung ganz klar die 3 Punkte zu holen. Vom Anstoß weg dominierte unser Team auch gleich die Partie und stellte eine optische Überlegenheit her. In der 8. Spielminute um kurvte Christian Bingert, nach toller Vorarbeit von Fouad Bougad den Keeper des FV Püttlingen und schob zur zu diesem Zeitpunkt völlig verdienten 1:0 Führung ein. Im Verlauf des Spiels erarbeitete sich die Mannschaft um Kapitän Serdjan Jeknic die ein oder andere gute Einschussmöglichkeit aber bis auf ein Lattentreffer von Fouad Bougad in der 35. Minute kam nichts nennenswertes dabei heraus. Auch der FV Püttlingen fand Mitte der 1. Hälfte ins Spiel und hatte sehr gute Chancen zum Ausgleich, jedoch fanden sie in unserer starken Nr. 1 Leon Böhmann sprichwörtlich ihren Meister. Im Verlauf der 2. Hälfte das gleiche Bild. Unsere Elf verwaltete fort an die Führung und kam mit gefährlichem Kontern immer wieder vors Tor doch noch wollte er nicht rein.

In der 90. Minute bekam man nach Foul am überragenden Lukas Loew einen Freistoß ca. 35 m vorm Tor der Püttlinger zugesprochen. Tommy Heinz nahm sich den Ball und drosch ihn mit dem Vollspann, fulminant in den rechten oberen Torwinkel. Ein Tor Marke „Tor des Monats“.

Kurz darauf pfiff der gute Schiedsrichter das Spiel ab und die 3 Punkte waren im Gepäck.

Einen Wehrmutstropfen gibt es allerdings zu verkraften. Kapitän Serdjan Jeknic verletzte sich in der 75. Minute so schwer, dass er ausgewechselt werden musste. Wir hoffen das es nichts Schlimmeres und Wünschen unserem Kapitän Alles Gute und eine schnelle Genesung!




Abteilung Aktive

2. Spieltag 15.08.2021

FC Phönix 09 - FV Fechingen 1:1 (1:0)

Nach dem verlorenen Derby gegen den SC Bliesransbach, war unsere Elf gegen Fechingen gewillt den ersten 3er für die Saison einzufahren. Von Beginn an entwickelte sich eine einseitige Partie zu Gunsten des FC Phönix. In der 11. Minute gab es mit einem Elfmeter den ersten Hochkaräter des Spiels, dieser landete jedoch krachend an der Latte. Kurze Zeit später kam dann doch die Belohnung für den betriebenen Aufwand. Nach einer Ecke von Leo Marzen stocherte Jan-Philipp Engel in der 35. Minute das Leder zur 1:0 Führung über die Linie. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit. Im Verlauf der 2. Halbzeit erarbeitete sich unsere Mannschaft die ein oder andere Chance doch das 2. Tor sollte einfach nicht fallen. In der 73. Minute kam dann der FV Fechingen aus dem Nichts zum Ausgleich. Am Ende hatten die Gäste auch noch die Chance zur Führung, die Gott sei Dank nicht mehr fiel. Unterm Strich ein gebrauchter Sonntag, jedoch der erste Punktgewinn nach der langen Coronapause.

FC Phönix 09 II – FV Fechingen II 0:4 (0:1)

Mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft bei tropischen Temperaturen war es zunächst ein ausgeglichenes Spiel zweier Mannschaften ,die jeweils mit einem Sieg in die Saison gestartet sind. Chancen gab es zu Beginn auf beiden Seiten, jedoch konnte leider nur der Gast in der 36. Minute daraus Profit schlagen. Nach dem Seitenwechsel erwischte das Team vom FV Fechingen den besseren Start und konnte in der 48. Minute auf 2:0 erhöhen. In der Folge war es schwer für unser Team , deren Einsatz und Engagement stimmte diesen Rückstand nochmals drehen zu wollen. Gegen Ende der Partie, als die Kräfte schwanden ,kamen unsere Gäste noch zum 3:0 und 4:0. Trotz der Niederlage gilt es jetzt die Köpfe hoch zu halten und in der kommenden Trainingswoche daran zu arbeiten, es nächste Woche wieder erfolgreicher zu gestalten. Den angeschlagenen und verletzten Spielern wünschen wir eine schnelle Genesung!




Abteilung Jugend

1.FC 09 Phönix Kleinblittersdorf optimiert Traingsprozzesse im Bereich des Online-Trainings seiner zukünftigen C-Junioren. Planung für die kommende Saison läuft auf Hochtouren!

Die Lockdownphase ist für viele Vereine eine große Herausforderung. Gerade auch der Jugendbereich der für viele Fußballvereine im Saarland eine wichtige Funktion der Zukunftsplanung erfüllt. Der FC Phönix 09 Kleinblittersdorf bietet für seine D-Junioren die im nächsten Jahr in den jüngeren Jahrgang der C-Jugend wechseln eine intensive Vorbereitung im Online-Training an. Hierzu hat die Jugendleitung online 2 Trainingseinheiten pro Woche mit 4 Dozenten eingeplant. So werden neben Koordination und Kondition im Home-Office auch die Themen Taktik und Regelkunde intensiv geschult. Der Jugendleiter Patrick Blaes: "Unsere Kinder und Jugendlichen nehmen das Online Angebot sehr gut an! Mein Dank gilt hier vor allem unserem Jugendkoodinator Tim Conrath der hier ein tolles Konzept erarbeitet hat, welches sehr gut umgesetzt wird. Unsere 2.Jugendleiterin Natalie Deckarm steht im Hintergrund als Ansprechpartnerin für die Eltern zur Verfügung. Dank der guten Umsetzung planen wir bereits ebenfalls ein Online-Angebot für unsere kleinsten in der Kindergartenliga". Ebenfalls führt der FC Phönix 09 Kleinblittersdorf seine zukünftigen C-Junioren mit einer Trainings- und Spielapp an die digitale Nutzung der Trainings- und Spielabläufe heran.

Die Planungen für die neue Saison 2021/22 laufen ebenfalls auf Hochtouren. So kann man auf Vereinsseite stolz darauf sein, dass fast alle Kinder und Jugendliche nachdem Lockdown beim FC Phönix bleiben und den Lockrufen anderer Vereine nicht gefolgt sind. Dies bestätigt die kontinuierlich gute Arbeit im Jugendbereich mit einem hohen Personalaufwand.




Abteilung Aktive

Trainerteam der 1. Mannschaft verlängert beim 1. FC Phönix 09 Kleinblittersdorf e.V.

Es sind gute Nachrichten, die der Phönix trotz der Corona-Pandemie überbringen kann. Das Trainerteam in Person von Mathias Lillig und Lukas Becker verlängern vorzeitig ihren Vertrag für die Saison 2021/2022. Inmitten der Pandemie hat der Vorstand des Phönix mit den beiden kurze, Corona-konforme, Gespräche geführt, die schnell zu dem gewünschten Ziel beider Parteien führten.

Der sportliche Leiter Alfred Casimir: „Ich bin sehr froh, dass wir mit den beiden Trainern auch in die neue Saison gehen. Beide sind Herzbluttrainer und das merkt man auch in ihrer Trainingsarbeit. Die Änderungen, die sie vorgenommen haben, was Spielsystem und Trainingsgestaltung angeht trugen auch immer mehr Früchte. Wir freuen uns alle auf die weitere Zusammenarbeit und hoffen dass uns Corona schnell wieder auf den Platz lässt.“

Auch der Pressesprecher Tim Conrath ist begeistert von den Neuigkeiten: „Mich hat es ehrlich gesagt überrascht, dass in dieser schweren Zeit die Gespräche so schnell und so gut geführt werden konnten. Der Verlauf der Gespräche hat hier ein deutliches Signal an alle gesendet. Die gute Zusammenarbeit in der Vergangenheit hat zum schnellen und unkomplizierten Vertragsabschluss geführt.“

Der Verein freut sich auf die künftige Zusammenarbeit.




Abteilung Ski

Schlagartig ausgebremst!

Nicht nur Skifahrer und Snowboarder hat das Coronavirus kalt erwischt. Die Auswirkungen von Covid-19 sind weltweit spürbar. Das Virus hat unseren Alltag verändert und das zeigt sich auch in der diesjährigen Skisaison.

Zum Schutze aller, wird die Ski-Abteilung des 1. FC Phönix 09 Kleinblittersdorf in der Saison 2020/2021 keine Skifahrt anbieten.

Bleibt gesund und auf ein baldiges zusammentreffen.




Abteilung Allgemeines

Der 1. FC Phönix freut sich einen neuen Sponsor in seinen Reihen begrüßen zu dürfen

Der FC Phönix konnte in der vergangenen Woche einen neuen Unterstützer für den gesamten Verein gewinnen und freut sich außerordentlich über die Rettung eines seiner Projekte. Die Firma Höfer Chemie aus Kleinblittersdorf hat dem Phönix einen beachtlichen Geldbetrag gespendet um ein langersehntes Projekt zu finanzieren. Im Zuge der Corona-Pandemie ist auch der Verein aus Kleinblittersdorf in finanzielle Not geraten. Viele Unternehmen haben Werbebanden gekündigt oder konnten vorübergehend nicht zahlen. Dem Verein, der die gesamte Sportanlage alleine über diese Gelder finanziert, ging es finanziell immer schlechter. Umso größer war die Freude des Vorstandes, mit Herrn Höfer einen Mann gefunden zu haben, der die kleinen Vereine in dieser schweren Zeit unterstützt.

Danke Herr Höfer, im Name aller Mitglieder des FC Phönix 09 Kleinblittersdorf.

Um für die Zukunft die laufenden Kosten des Fritz-Jonen-Stadion zu senken und damit den Sportbetrieb gerade für die Kinder der Gemeinde aufrechtzuerhalten, ist die Firma power4tec aus Kalbach beauftragt, die Kosten der Umrüstung des Flutlichtes beider Sportplätze auf LED zu prüfen. Natürlich verfolgt dieses Projekt auch das Ziel der Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit. Die verbauten Halogen-Flutlichter verbrauchen ca. 4x so viel Strom wie die geplanten LED-Flutlichter und sind daher ein erheblicher Kostenfaktor für den Verein. Ebenso ist die LED-Leuchte weitaus langlebiger und enthält, nach Angaben der power4tec, im Gegensatz zur Halogen-Leuchte auch kein Quecksilber. Nach den ersten Einschätzungen werden nach Abzug der öffentlichen Zuschüsse noch 10.000 € benötigt. Auch hier ist der Phönix auf der Suche nach einem Gönner. Der Verein ist gerne bereit seinem Gönner die Betriebskosten der Flutlichtanlage mit den Berechnungen der power4tec zu erläutern.